SchafgarbeDie Schafgarbe (Achillea millefolium L.) gehört zu den ältesten Arzneipflanzen und wird in der Volksmedizin als Frauenheilkraut geschätzt. Ihrem unverwechselbaren Duft sind nicht alle Menschen zugetan. Manche assoziieren den krautig-erdigen Geruch mit muffiger Wäsche, die anderen mögen ihn. In den meisten Fällen sind dies Frauen in den Wechseljahren.

Seit jeher schätzt man ihre ausgleichende Wirkung auf die Psyche. Auf physischer Ebene kommt ihre arzneilich nachgewiesene Wirkung – wie etwa bei Krämpfen im Unterleib oder bei Verdauungsstörungen und Koliken – zum Einsatz. Auch wegen der wundheilenden Eigenschaften wird die Schafgarbe seit langem geschätzt.

Eine andere Art der Verwendung bietet das eher selten zu bekommende Schafgarbenhydrolat. Blüten und Stängel werden hierfür destilliert, und es entsteht ein wunderbar sanft duftendes Hydrolat. Dies ist mittels Destille und Botanik-Kenntnissen selbst sehr einfach herzustellen. Durch die Destillation der Schafgarbenblüten und -stängel entsteht auch eine geringe Menge blaues ätherisches Öl mit dem besonders entzündungshemmend wirkenden Inhaltsstoff Chamazulen. Es setzt sich in kleinen Perlen und Schlieren an der Flascheninnenseite ab.

Das Schafgarbenhydrolat punktet nicht nur durch seine heilungsfördernden und hautpflegenden Eigenschaften: Durch seinen recht hohen Anteil an 1,8 Cineol kann es bei Erkältungen und Schnupfen zur sanften schleimlösenden Hilfe eingesetzt werden. Für eine Inhalation werden ca. 3 EL Hydrolat auf 1-2 Liter heißes – aber nicht kochendes – Wasser empfohlen.

Bei Wechselbeschwerden kann das Schafgarbenhydrolat als Dekolleté-, Raum-, oder Kissenspray die körperlichen und seelischen Achterbahnen ausgleichen und regulieren.

Wirkung von Schafgarbenhydrolat
  • Psychische Wirkung:
    ausgleichend, regulierend
  • Körperliche Wirkung:
    hautpflegend, wundheilend,
    hilft bei Krämpfen im Unterleib (Koliken) und Verdauungsstörungen,
    sanft schleimlösend bei Erkältung und Schnupfen,
    hilft physisch und psychisch bei Wechselbeschwerden
Anwendungsbeispiele für Schafgarbenhydrolat:
  • als Dekolleté-, Raum- oder Kissenspray
  • zur Inhalation

Vorsicht: Keine Anwendung bei Babys, Kleinkinder, Schwangere, nicht bei Allergien gegen Korbblütler, vor dem Sonnenbad.

Die Anwendung naturreiner Hydrolate und ätherischer Öle, sowie Kräuteranwendungen ersetzen keinesfalls den Arztbesuch!

Siehe auch: Schafgarbenöl

 

ee_banner3Schafgarbehydrolat im Online Shop

Eine um fangreiche Auswahl an ätherischen Ölen, Hydrolaten und vieles mehr von ausgesuchten österreichischen und europäischen Herstellern finden Sie in unserem Online Shop.

Viele unterschiedliche Hydrolate zum Ausprobieren finden Sie bei uns im Zentrum K69 in unserer ”SchnupperBar”.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Klicken Sie hier für weitere Informationen zu Hydrolaten und zum „Großen Buch der Pflanzenwässer“ von Susanne Fischer-Rizzi.

Quellen:

  • Susanne Fischer-Rizzi, Das große Buch der Pflanzenwässer
  • Heinz Schilcher, Ingeborg Stadelmann, Christian Herb/ Duft und Heilpflanzen/ Stadelmann Verlag
  • Eliane Zimmermann/ Hydrolate/ Aromapflege.com
  • Praxis Aromatherapie/ Monika Werner, Ruth von Braunschweig/ Haug
  • Hydrolate Sanfte Heilkräfte aus Pflanzenwässer/Ingrid Kleindienst-John/ freya
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Schafgarben

Bild 1: © 696678 Uschi Dreilucker / pixelio